Benachrichtigungen
Alles löschen

Warum fliegen weniger Mauerbienen als ich Kokons ausgesetzt habe?

 
MBF
 MBF
Mitglied

Hallo in die Runde,

ich habe diese Beobachtung jetzt schon an mehreren Stellen im Forum gelesen und wollte darum ein neues Thema starten.

Das Phänomen konnte ich schon mehrfach auch bei mir Beobachten:

Man setzt Kokons aus, die schlüpfen, aber es sind niemals so viele Bienen an den Nisthilfen zu sehen, wie es Zahlenmäßig sein müssten.

Zuerst möchte ich mal beruhigen. 🙂 Auch wenn man deutlich weniger Bienen im Flugbetrieb sieht, kann man meist mindestens die gleiche Zahl an Kokons ernte, welche man ausgesetzt hat und dann im nächsten Jahr weiter optimieren. 👍 

Was sind möglich Gründe dafür, dass (es so aussieht als ob) nur wenig Bienen an den Nisthilfen wären?

1. Häufig sind ein Großteil der Kokons Männchen. Diese sieht man in den ersten Tagen nach dem Schlupf aufgeregt rumfliegen auf der Suche nach geschlüpften Weibchen. Mit der Zeit ziehen diese aber nach erfolgloser Suche (zum Teil) weiter oder kommen nur noch gelegentlich vorbei.

Dadurch "verliert" man schon mal ganz natürlich 50 bis 70% der Mauerbienen die man als Kokons ausgesetzt hat. 

2. Dieses Jahr wird der Eindruck durch das kühle und windige Wetter noch verstärkt: Wenn man an einem Regentag an die Nisthilfen geht wird viel weniger Betrieb sein, als bei gutem Flugwetter.

3. Wenn nur wenige Blüten in der Umgebung zu finden sind, müssen die Bienen weiter fliegen oder wandern ab. Wenn sie weiter fliegen, sind sie seltener an den Nistständen zu beobachten. 

Leider sind auch nicht alle Blüten gute Pollenspender und man unterschätzt leicht, wie viele Tausend Blüten die Wildbienen anfliegen müssen!

4. Die Nisthilfe ist neu oder muffig gelagert. Aber wenn einige Bienen fliegen, sollte das eigentlich kein Problem sein.

5. Der Niststand steht zu frei in der Landschaft oder zu nah am Boden. So ein bisschen geschützter Standort ist gerade bei dem Wind den wir die vergangenen Wochen hatten sehr vorteilhaft. 

6. Zu früh oder zu spät die Kokons ausgesetzt. Diesen Punkt finde ich besonders schwer. Ich habe auch noch nicht so ein festes System, dass ich immer genau weiß wie schnell die Mauerbienen schlüpfen. Außerdem habe ich keine Glaskugel, die mir sagt, wie das Wetter wird und wann dann dementsprechend die Obstbäume genau blühen. Da muss man vor allem Erfahrung sammeln und es ist natürlich leichter, wenn man verschiedene Bäume und Sorten hat, so dass sich das Blütenangebot über viele Wochen hinzieht. 

Soweit ein paar Beobachtungen und mögliche Erklärungsversuche. Habt ihr andere gefunden? Ich freue mich über Ergänzungen! 😊 

 

Viele Grüße
Paul

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23/05/2021 2:16 pm
Robsco
Mauerbienenfreund

Hallo Paul,

besten Dank du hast das finde ich sehr gut beschrieben, das Wetter hat meinen Bienen die letzten Tage den Rest gegeben, heute waren noch 2 aktiv.

Ich hatte 100 gehörnte und 100 rostbraune, es sind im Moment 28 Nistgänge zugemauert noch mal 5 wieder offen.

Wenn man der Literatur glaubt könnten es evtl. knapp 250-300 Kokons werden, ich find das jetzt ganz gut, wie du auch schreibst sind meine Nisthilfen ganz neu und dadurch vielleicht noch nicht so wohnlich.

Leider war das Wetter so schlecht das ich sie nur einen Tag beobachten konnte, aber ich hoffe auf 2022 😉

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Wochen von Robsco

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/05/2021 4:03 pm
MBF gefällt das
Grizzly
Mitglied

Hallo Paul,

 

super Beschreibung!

 

Leider sieht es durch die Witterung bei mir sehr schlecht aus.

Ich habe in mehreren Zeitabständen insgesamt 300 gehörnte und 350 rostrote Mauerbienen ausgebracht.

 

Es sind nur sporadische Bienen zu sehen und nur die gehörnten haben genau eine (!) Niströhre geschlossen.

In unserem 6.500 qm großen Garten blüht es überall wie verrückt, aber die Witterung ist grottenschlecht.

 

Die ausgebrachte Menge werde ich am Ende der Saison sicher nicht erreichen.

 

Viele Grüße

 

Bernd

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/05/2021 10:59 am
0e1169941d1d80f18b59ef07079022d5?s=110&d=mm&r=g
Mitglied

Nabend zusammen ! Nu lasst mal die Köpfe nicht hängen , noch ist die Saison nicht vorbei , bestimmt kommt da noch was . Alle reden von der Erderwärmung  ..?.. da muß doch was dran sein ?? Beste Grüße der Rudi

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/05/2021 8:04 pm
Grizzly gefällt das
Robsco
Mauerbienenfreund

Servus Bernd,

gerade bei deinen Voraussetzungen hatte ich gedacht das läuft wie geschnitten Brot, du hattest ja soweit ich mich erinnern kann geschrieben das du die Nisthilfen in den Gewächshäusern hast, hast du auch welche im Fteien.?

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/05/2021 6:06 pm
Grizzly
Mitglied

Hallo Robert,

Das hast Du wohl missverstanden. 😎 

Alle Nisthilfen sind im Freien.

Die Gewächshäuser sind löchrig wie ein Schweizer Käse, da viele Scheiben kaputt sind.

Die Bienen finden auch rein und raus.

Die Bestäubung der Pfirsiche, Nektarinen und Aprikosen hat funktioniert.

Die 120 Tomatenpflanzen blühen zu spät.
Die werden von den Bienen aber auch nicht gerne angenommen.

Ich hoffe auf besseres Wetter in der nächsten Woche.
Vielleicht geht dann ja noch was.

 

Viele Grüße

 

Bernd

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/05/2021 8:10 am
Robsco
Mauerbienenfreund

Ich war heute wieder mal im Garten und siehe da es sind 50 Röhren verschlossen, kann es sein das sich ein paar gehörnte Mauerbienen ihrem Namen alle Ehren machen wollten und gemauert haben auf Teufel komm raus. 

Mauern die Bienen auch Röhren zu wo keine Eier gelegt wurden, wie sind da eure Erfahrungen ?

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/05/2021 8:12 pm
MBF gefällt das
Grizzly
Mitglied

Moin Moin,

nachdem das Wetter endlich besser geworden ist, legen die Bienen auch bei mir gewaltig los.

Allerdings mischen sie sich fleißig.
Die roten nisten bei den gehörnten und umgekehrt.
Mal sehen, ob ich es im Herbst schaffe, sie sauber zu trennen.

Die Nistplätze sind auf unserem Grundstück an 6 verschiedenen Stellen untergebracht.

Ich führe täglich Buch, wie viele Niströhren geschlossen werden.

Das ist richtig spannend und macht endlich Spaß. 🤓 

 

Viele Grüße

 

Bernd

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/06/2021 7:44 am
Robsco und MBF gefällt das
MBF
 MBF
Mitglied

Hey,

super dass es bei Euch jetzt richtig los geht 🤩 🍾 

Ich habe zu der Frage mit den leeren zugemauerten Nistgängen ein neues Thema eröffnet.

Veröffentlicht von: @grizzly

Die roten nisten bei den gehörnten und umgekehrt.

Das ist kein Problem. Und die Kokons sind später sehr gut zu unterscheiden. 😊 

Veröffentlicht von: @rudi-r

noch ist die Saison nicht vorbei

Das ist die richtige Einstellung 🤗 

 

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 01/06/2021 12:13 pm
Robsco und Grizzly gefällt das
Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum