Nisthilfen Öffnunge...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Nisthilfen Öffnungen zu welcher Seite

 
Robsco
Mauerbienenfreund

Servus ihr Beiden,

nachdem ich einige Videos gesehen habe bei denen die Niströhren der sonnenabgewandten Seiten besser besucht waren als die auf der Sonnenseite, würde ich gerne wissen ob ihr diese Erfahrung auch gemacht habt.

Schöne Grüße
Robert

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 05/04/2021 10:35 pm
Grizzly
Mitglied

Hallo Robert,

da dies mein erstes Jahr ist, habe ich noch keine Erfahrungen.

Testweise habe ich eine Nisthilfe mit nach links zeigenden Öffnungen aufgestellt.

Da bisher nur ein paar Männchen unterwegs sind, kann ich noch gar dazu nichts sagen.

 

Viele Grüße

Bernd

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/04/2021 12:59 pm
MBF
 MBF
Mitglied

Hallo,

ich habe immer Nistbretter in alle Richtungen ausprobiert. 

Die Seiten sind sehr beliebt. Trotzdem nehmen einige auch gerne die Vorderseite und die Löcher sind ein starker Reiz für vorbeifliegende Mauerbienen. Darum sollten auf jeden Fall welche nach vorne gerichtet sein. Wenn die Nisthilfe im Mörtelkübel nah an der Wand hinten steht, sind die Eingänge hinten tendenziell etwas zu dunkel. In anderen Nistständen werden auch diese mit etwas Abstand angenommen. Bei mehren Nistblöcken reicht es, wenn einige der Gänge nach Vorne zeigen.

Spannend wäre zu erkunden, ob in bestimmte Ausrichtungen mehr weibliche Kokons angelegt werden. 🧐 Das kann ich allerdings nicht sagen. 

Grundsätzlich glaube ich dass die Mauerbienen eine besondere Vorliebe für eine Gangausrichtung nach Osten (/Südosten) haben. Morgensonne ist wichtig um die Bienen aufzuheizen. Andererseits gibt es eben diese Vorliebe einen etwas versteckten Eingang zu haben. Auch wenn der dann nicht von der Sonne erreicht wird. Eine Kombination ist vermutlich das Optimum.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen am Ende der Saison. 👍 

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/04/2021 2:03 pm
Grizzly gefällt das
Robsco
Mauerbienenfreund

Servus Paul,

ich hab jetzt auch mal eine Nisthilfe

unterschiedlich ausgerichtet und eine alles nach vorne, das Jahresende wird ergeben was beliebter ist.

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 06/04/2021 8:08 pm
MBF gefällt das
0e1169941d1d80f18b59ef07079022d5?s=110&d=mm&r=g
Mitglied

Hi , ich bin zwar neu hier im Forum , befasse mich aber schon länger mit Mauerbienen . Im Garten hab ich ein älteres Model von Bienenhotel und auch eins der neuesten , beide sind Süd-Östlich ausgerichtet und gut besucht . Im Hof hab ich einige Hartholzrollen mit Bohrlöchern ( Altbestand ) in verschiedenen Durchmessern und teilweise nur die Morgensonne , aber auch welche , die nur Abendsonne abbekommen , an beiden Standorten brummt es und die Niströhren füllen sich , wobei selbst der Durchmesser zweitrangig zu sein scheint !?! Ich beobachte weiter mit besten Grüßen , der Rudi !

SAM 4512
SAM 4509

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/05/2021 10:02 pm
Robsco
Mauerbienenfreund

Tja zu beneiden, ich denke ich kann aus jetziger Sicht froh sein wenn ich die 200 Bienen wieder als Kokons bekomme. 

Irgend etwas scheint bei mir nicht zu stimmen, ich habe nach 3 Stunden beobachten 7 gerhörnte identifizieren können, nach 3 Tagen schlechtem Wetter war es nur noch eine.

Ich habe das Gefühl, das sie mit jedem Regentag weniger werden.

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18/05/2021 2:22 pm
0e1169941d1d80f18b59ef07079022d5?s=110&d=mm&r=g
Mitglied

Hi, das mit dem Neid, das lassen wir mal, das Wetter ist hier auch Kacke, aber meine Bienchen nutzen echt jede regenfreie Minute um anzuschaffen. Ich hab einige Obstbäume ( Kirschen-, Pflaumen-,Äpfel- und auch Birnenbäume ) an denen sie speisen können ! Wo kommst Du denn her ? Kann man das im Forum erkennen ? Ich bin aus Erfurt / Thüringen . Beste Grüße der Rudi ! 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/05/2021 9:36 pm
MBF
 MBF
Mitglied

Hey,

wenn es Wohnraummangel oder einen guten Standort gibt nehmen die Mauerbienen alles was geht. Da sind sie bei der Nistplatzsuche dann flexibel.

Viele Nisthilfen mit Schilf und Holzblöcken haben deutlich kürzere Gänge als die Nistbretter, dadurch sieht man dann beeindruckend viele verschlossene Löcher, was aber nicht unbedingt für fleißigere Bienen spricht. 

Veröffentlicht von: @rudi-r

Wo kommst Du denn her ?

Schau mal in den Vorstellungsbeitrag😉 

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/05/2021 2:24 pm
Robsco
Mauerbienenfreund
Veröffentlicht von: @rudi-r

Hi, das mit dem Neid, das lassen wir mal, das Wetter ist hier auch Kacke, aber meine Bienchen nutzen echt jede regenfreie Minute um anzuschaffen. Ich hab einige Obstbäume ( Kirschen-, Pflaumen-,Äpfel- und auch Birnenbäume ) an denen sie speisen können ! Wo kommst Du denn her ? Kann man das im Forum erkennen ? Ich bin aus Erfurt / Thüringen . Beste Grüße der Rudi ! 

Hallo Rudi,

ich bin aus München, und das Wetter ist grottig, einer meiner jungen Zwetschenbäume ist zur Hälfte heruntergefroren und meine Süßkirsche hat eine Bakterienbrand dahingerafft, also musdte ich 2 Bäume nachpflanzen, die eigentlich als Futter für die Bienen gedacht waren. 

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23/05/2021 4:08 pm
MBF
 MBF
Mitglied

Hey Robert,

wie traurig 🙄 

Ich hoffe die neuen Bäume werden was 🙂 

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/05/2021 4:22 pm
0e1169941d1d80f18b59ef07079022d5?s=110&d=mm&r=g
Mitglied

Hi Freunde ! Das ganze Pfingstwochenende war bei uns recht angenehm ... endlich mal ! Die Bienchen sind alle recht aktiv, es sind auch noch ein paar Gehörnte dabei , von denen hätte ich gern mehr . In meinem Old School Hotel ( siehe Bilder )  gibt es wohl nur Rostrote . Ich hab verschiedentlich auch schon tote Bienen gefunden , kann das sein, daß auch welche in den Niströhren sterben und diese dann verstopfen ? Ich hab Niströhren in denen tut sich nicht`s mehr ? Gruß der Rudi 

SAM 4521
SAM 4522

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2021 7:51 pm
MBF
 MBF
Mitglied

Hey Rudi,

Veröffentlicht von: @rudi-r

Ich hab verschiedentlich auch schon tote Bienen gefunden , kann das sein, daß auch welche in den Niströhren sterben und diese dann verstopfen ? Ich hab Niströhren in denen tut sich nicht`s mehr

Das kann auf jeden Fall passieren.

Manchmal schlüpfen die Bienen nicht. Sei es wegen Parasiten oder Anderem.

Ein Trick für Wildbienenhotels ist, die verschlossenen Löcher im Herbst mit einer Farbe zu markieren.

Wenn dann im folgenden Herbst diese Farbe immer noch da ist, kann man dieses Röhrchen reinigen oder austauschen.

Hier gibt es einen Artikel dazu. Werner David hat auch ein Video gemacht:

Please accept preferences, statistics, marketing cookies to watch this video.

Besonders traurig ist, dass wenn am Eingang eine Niströhre verstopft ist, werden auch alle dahinterliegenden gesunden Wildbienen nicht raus kommen und verhungern.

Das ist der Vorteil von den Nistplatten und der pflegenden Mauerbienenhaltung.

 

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/06/2021 12:26 pm
Robsco
Mauerbienenfreund

Um nochmal dieses Thema aufzugreifen, nach dem heutigen reinigen der Nisthilfen kann ich sage das es zumindest bei mir überhaupt nichts gebracht hat die Niströhren in verschiedene Richtungen zu drehen, die Nisthilfe deren Löcher alle nach vorne waren, war erheblich besser besucht.

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18/09/2021 2:59 pm
firstbee
Mitglied Admin

Hey Robert,

hast Du ein Foto, wie deine Nisthilfe aufgestellt war?

Viele Grüße
Paul

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/09/2021 4:35 pm
Robsco
Mauerbienenfreund

 

20210425 123256

Servus Paul, 

im Anhang die Aufstellung meiner Nisthilfen, in der Rechten waren ca. 100 Kokons und in der Linken Nisthilfe 50 Stück.

Bin grade dabei mit einen Frästisch zu bauen um die Nisthilfen selber zu bauen, einige Damen in unserem Bekanntenkreis in der Nähe von Obstgärten haben Interesse daran und im Herbst kommen sie wieder zu mir zurück 😉

Schöne Grüße
Robert

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29/09/2021 9:40 pm
Kontakt| Cookies| Impressum| Datenschutzerklärung| © Copyright Mauerbienenforum